Novasil S 822 - 2K-Silikon-Vergussmasse - transparent - 1 kg

Artikelnummer: 3706

Verguss und Beschichten von elektronischen und elektrischen Bauteilen. Wasserdichte Abdichtung von Messeinrichtungen. Verguss und Beschichtung von elektrischen Leiterplatten. Verguss von Junction Boxes in der PV-Industrie.

Kategorie: 2-Komponenten Massen


Preis auf Anfrage
nicht auf Lager / auf Anfrage bestellbar


Novasil S 822 ist eine 2k-Silikon-Vergussmasse für die Elektronik- und Leuchtenindustrie. Zugelassen nach UL FLAME CLASSIFICATION HB - File-Nr.:E176319.

Einsatzgebiete und Eigenschaften

  • Einsatzgebiet erneuerbare Energien:
    • Verguss von Junction Boxes in der PV-Industrie
  • Einsatzgebiet Leuchten- und Elektronikindustrie:
    • Verguss und Beschichten von elektronischen und elektrischen Bauteilen
    • Wasserdichte Abdichtung von Messeinrichtungen
    • Verguss/ Beschichtung von elektrischen Leiterplatten

  • schnelle Aushärtung
  • sehr gute Fließfähigkeit
  • elektrisch nicht leitend
  • nicht korrosiv

Technische Daten

Komponente A

  • Farbe: transparent
  • Viskosität bei 23 °C [mPas]: ~ 10 000
  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 1,02
  • Lagerstabilität bei 23 °C/50 % rLf [Monate]: 9 (ab Herstelldatum)

Komponente B (OTTOCURE S-CA 2205)

  • Farbe: transparent
  • Viskosität bei 23 °C [mPas]: ~ 80
  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 0,97
  • Mischungsverhältnis nach Gewicht (Grundmasse A : Härter B): 10,5 : 1
  • Mischungsverhältnis nach Volumen (Grundmasse A : Härter B): 10 : 1
  • Lagerstabilität bei 23 °C/50 % rLf [Monate]: 9 (ab Herstelldatum)

OTTOCURE S-CA 2420

  • Farbe: transparent
  • Viskosität bei 23 °C [mPas]: ~ 80
  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 0,97
  • Mischungsverhältnis nach Gewicht (Grundmasse A : Härter B): 10,5 : 1
  • Mischungsverhältnis nach Volumen (Grundmasse A : Härter B): 10 : 1
  • Lagerstabilität bei 23 °C/50 % rLf [Monate]: 6 (ab Herstelldatum) 

Unvulkanisierte Masse mit OTTOCURE S-CA 2205:

  • Farbe: transparent
  • Viskosität bei 23 °C [mPas]: ~ 8 000 (nach Herstellung)
  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 1,0
  • Verarbeitungstemperatur von/bis  [°C]: + 10 / + 25
  • Shore-A-Härte nach 4 h: ~ 5 - 13
  • Shore-A-Härte nach 24 h: ~ 12 - 19
  • Shore-A-Härte nach 3 d: ~ 19
  • Topfzeit  bei 23 °C/50 % rLf [min]: ~ 7 - 18
  • Lagerstabilität bei 23 °C/50 % rLf [Monate]: 6 (ab Herstelldatum) 

Unvulkanisierte Masse mit OTTOCURE S-CA 2420:

  • Farbe: transparent
  • Viskosität bei 23 °C [mPas]: ~ 8 000 (nach Herstellung)
  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 1,0
  • Verarbeitungstemperatur von/bis  [°C]: + 10 / + 25
  • Shore-A-Härte nach 4 h: ~ 3 - 8
  • Shore-A-Härte nach 24 h: ~ 10 - 15
  • Shore-A-Härte nach 3 d: ~ 15
  • Topfzeit  bei 23 °C/50 % rLf [min]: ~ 30
  • Lagerstabilität bei 23 °C/50 % rLf [Monate]: 6 (ab Herstelldatum) 

Vulkanisat:

  • Dichte bei 23 °C nach ISO 1183-1 [g/cm³]: ~ 1,0
  • Shore-A-Härte nach ISO 868: ~ 19
  • Temperaturbeständigkeit von/bis [°C]: - 40 / + 1501
  • Zugfestigkeit nach ISO 37, S3A [N/mm²]: ~ 0,3 - 0,7
  • Reißdehnung nach ISO 37, S3A [%]: ~ 100 - 160
  • Wärmeleitfähigkeit λ [W/mK]: ~ 0,2
  • Dielektrizitätskonstante nach DIN VDE 0303 T 4 Prüffrequenz 120 Hz: ~ 2,42
  • Dielektrizitätskonstante nach DIN VDE 0303 T 4 Prüffrequenz 40 kHz: ~ 2,72
  • Verlustfaktor tan δ bei f = 120 Hz (DIN VDE 0303 T 4): ~ 7 * 10-4
  • Verlustfaktor tan δ bei f = 40 kHz (DIN VDE 0303 T 4): ~ 2 * 10-3
  • Spezifischer Durchgangswiderstand ρ  nach DIN IEC 93 [Ω*cm]: ~ 5,7 * 10^14 
  • Elektrische Durchschlagfestigkeit ED nach DIN EN 60243 [kV/mm]: 15,8

1  Nach vollständiger Aushärtung ist eine Belastung bis ca. +150 °C möglich. Hierbei kann eine Gelbfärbung auftreten. Bei dauernden Einsatz unter hohen Temperaturen und / oder hoher Feuchtigkeit (rLf > 60 %) können sich die Eigenschaften des Materials verändern oder Wechselwirkungen mit angrenzenden Werkstoffen ergeben.

Alle Angaben stellen Richtwerte dar und sind nicht zur Erstellung von Spezifikationen bestimmt.
 

Verarbeitung

  • Vorbehandlung: Die Haftflächen müssen gereinigt und jegliche Verunreinigungen, wie Trennmittel, Konservierungsmittel, Fett, Öl, Staub, Wasser, alte Kleb-/Dichtstoffe sowie andere die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernt werden. Die Haftflächen müssen sauber, fettfrei, trocken und tragfähig sein. 
  • Verarbeitung von fließfähigen 2K-Produkten aus side-by-side Kartuschen mittels Druckluftpistole (Handpresspistolen sind aufgrund der entstehenden Druckschwankungen nicht geeignet) Kartusche in geschlossenem Zustand in die Pistole einlegen. Pistole senkrecht halten, Schnellverschluss und Stopfen entfernen. Druck mittels Druck-Regulierventil auf ca. 1 bis 1,5 bar einstellen. Pistole schräg halten und Material fördern bis aus beiden Komponenten Material austritt und überschüssiges Material abwischen. Arbeitsdruck am Druck-Regulierventil auf 1,5 bis 2 bar einstellen. Statikmischer MFHX 06-32 senkrecht aufsetzen, fixieren und mit Material bis zur Spitze des Statikmischers füllen. Anschließend kann die Vergussmasse gefördert werden. Bei Arbeitsunterbrechung und Ablegen der Pistole mit Mischer immer Tuch unter die Spitze des Mischers unterlegen um  nachdrückendes Material aufzufangen. Vor dem Weiterarbeiten die Spitze des Statikmischers abwischen.
  • Nach Arbeitsende Statikmischer entsorgen und Kartuschen (falls noch nicht komplett entleert) mit Stopfen und Schnellverschluss wieder verschließen. Maximale Abweichung vom Mischungsverhältnis: Das angegebene Mischungsverhältnis kann um maximal +/- 10 % variiert werden, um die Aushärtezeit zu beeinflussen. Lufteinschlüsse während des Mischens sind zu vermeiden. Dazu empfehlen wir die Verwendung einer Mischanlage. Die Komponente A reagiert nicht mit Luftfeuchtigkeit und ist unter Normalbedingungen (23 °C, 50 % rLF) stabil. Die Komponente B ist empfindlich gegenüber Luftfeuchtigkeit und muss deshalb vor Feuchtigkeit geschützt werden. Hinweise zur Auslegung der Misch- und Dosieranlage: Es wird empfohlen, Vorratsbehälter aus rostfreiem Edelstahl und O-Ring Dichtungen aus EPDM zu verwenden. Um die Diffusion von Feuchtigkeit zu verhindern, empfiehlt sich der Einsatz von innen teflonbeschichteten Schläuchen. Bei Einsatz anderer Dichtungsmaterialien bitten wir um Rücksprache mit der  Anwendungstechnik. Wir empfehlen, unsere Produkte in den ungeöffneten Originalgebinden trocken (< 60 % rLF) im Temperaturbereich von + 15 °C bis + 25 °C zu lagern. Werden die Produkte über längere Zeiträume (mehrere Wochen) bei höherer Temperatur/ Luftfeuchtigkeit gelagert und / oder transportiert, kann eine Verringerung der  Haltbarkeit bzw. eine Veränderung der Materialeigenschaften nicht ausgeschlossen werden.


Sicherheitshinweise
 
Bitte das Sicherheitsdatenblatt beachten.


Inhalt: 1,00 kg