WEICON Silicon A - transparent - 310 ml Kartusche

Artikelnummer: 4024596004965

EAN: 4024596004965

WEICON Silicon A ist lösemittelfrei, acetatvernetzend, haftstark und universell einsetzbar. Für dauerelastische, alterungs-, chemikalien- und temperaturbeständige, extrem elastische Verklebungen. Silicon A haftet sehr gut auf Stahl, Aluminium, Glas, Keramik und vielen weiteren Werkstoffen.

Kategorie: 1-Komponenten Massen


10,95 €
35,32 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

(netto: 9,20 €, 29,68 € pro 1 l)
ab Stückpreis netto
10 9,95 € 32,10 € pro l 8,36 €
sofort verfügbar

Lieferzeit bei Lagerware: 2-3 Arbeitstage (gilt nur für Deutschland. Hier die Informationen zu anderen Ländern).



WEICON Silicon A ist lösemittelfrei, acetatvernetzend, haftstark, dauerelastisch, alterungs-, chemikalien- und temperaturbeständig bis +180 °C (+356 °F), extrem elastisch (Bruchdehnung >700 %) und universell einsetzbar. Silicon A haftet sehr gut auf Stahl, Aluminium, Glas, Keramik und vielen weiteren Werkstoffen.

Silicon A kann im Maschinen- und Anlagenbau, in der Lüftungs- und Klimatechnik, in der Energie- und Elektroindustrie, im Messe- und Ladenbau und in vielen weiteren Bereichen der Industrie eingesetzt werden.


    Technische Daten

    Basis

    1-K. Polysiloxan (Acetat)

    Dichte 1,03 g/cm³
    Standfestigkeit/Ablauf (ASTM D 2202) 1 mm
    Viskosität pastös
    Verabeitungstemperatur +5 bis +35°C
    Härtungsart feuchtigkeitshärtend
    Härtebedingung +5°C bis +40°C und 30 % bis 95 % rel. Luftfeuchte
    Hautbildungszeit 15 Min.
    Durchhärtegeschwindigkeit in den ersten 24 h 2-3 mm
    Volumenänderung (DIN 52451) < -6 %
    Maximale Klebespaltüberbrückung 5 mm
    Lagerstabilität (+5°C bis +25°C) 15 Monate
    Shore-Härte A (DIN 53505/ASTM D 2240) +/-5 20
    Reißdehnung nach ISO 37, S3A 700 %
    Maximale Dichtfugenbreite 25 mm
    Zugfestigkeit nach ISO 37, S3A 1,4 N/mm2
    Dehnspannungswert bei 100 % nach ISO 37, S3A 0,3 N/mm2
    Bewegungsaufnahme max. 25 %
    Überlackierbar (Nasslacke)  nein


    Oberflächenvorbehandlung

    Die Oberflächen müssen sauber und fettfrei sein. Viele Oberflächenverschmutzungen wie z. B. Öl, Fett, Staub und Schmutz lassen sich mit speziellen Oberflächen-Reinigern beseitigen. Die meisten Werkstoffe lassen sich mit- und untereinander gut verkleben. Für bestimmte Materialien oder extreme Anforderung empfehlen wir die Verwendung  eines Haftvermittlers (Primer). Eine mechanische Oberflächenvorbehandlung z. B. durch Schleifen oder Sandstrahlen kann die Adhäsion darüber hinaus erheblich verbessern.


    Verarbeitung


    Um eine optimale Benetzung zu gewährleisten, müssen die Klebeteile gefügt werden, bevor sich die erste Haut auf dem Klebstoff gebildet hat (Hautbildezeit).


    Hinweis

    Alle Angaben stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Sie beruhen auf Forschungsergebnissen und Erfahrungen. Sie sind jedoch unvverbindlich. Wir empfehlen ausreichende Eigenveruche durchzuführen. Für falschen oder zweckentfremden Einsatz trägt der Verarbeiter die alleinige Verantwortung.

    Inhalt: 0,31 l